Christiane Wellmann
Christiane Wellmann

  1. 25.-26.08.2017

    LSVT-LOUD Intensivtherapie bei Parkinson Mainz, PhD. CCC-SLP Lorraine Ramig PhD, CCC-SLP Cynthia Fox

  2. 26.02.16

    QM Rezertifizierung, Elisabeth Wildegger- Lack Claudia Rauw

  3. 2./3.03.2012

    Einführung in die Theorie und Praxis der Qualitätsstandards-dbs, Katrin Schubert Michael Wahl

  4. 3.06.-4.06.2016

    „Wortschatzsammler“ Evidenzbasierte Strategietherapie lexikalischer Störungen im Vorschul- und Schulalter, Univ.-Prof. Dr. Hans- Joachim Motsch

  5. 29.05.-30.05.2015

    Stimme und Faszie- dynamische Selbstorganisation in der Stimmtherapie Bremen, Anne Meurer

  6. 2015

    Teilnahme am NLQ Zertifizierungsseminar zum Seminarleiter für Stimmpräventionsseminare Hildesheim, Ulla von Beushausen et al.

  7. 19.09.-20.09.2014

    Palin Parent Child Interaction:Ressourcenorientierte Therapie mit stotternden Vorschulkindern und ihren Eltern Leipzig, Dr. Claudia Iven, Dr. Bernd Hansen

  8. 24.05.-25.05.2013

    „Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen“ Zertifikatskurs nach ISAAC Standard. Hannover, Miriam Thiemann

  9. 20.09.- 22.09.2012

    30. dgs Bundeskongress. „Sprache im Lebenslauf“ Bremen

  10. 24.-25.05 2012

    „Unterstützte Kommunikation“ Zertifikatskurs nach ISAAC-Standard Hannover, Miriam Thiemann

  11. 27.-28.01.2012

    13. wiss. Symposium (dbs) „Prosodie und Kindersprache und ihre Schnittstellen für pracherwerb und Sprachtherapie“ Marburg

  12. 21.04.2011

    5. Praxistag für Logopädie der Fresenius Hochschule Hamburg Thema „Stimme“

  13. 28.01.2011

    „Late Talker: Diagnostik und Frühintervention“ München, Dr. Claudia Schlesiger

  14. 28.01- 29.01. 2011

    12 wiss. Symposium (dbs) „Sprachtherap. Handeln im Arbeitsfeld Geriatrie“ München

  15. 8.04.2011- 10.04.2011

    PROMPT Theorie und Praxis der PROMPT Behandlungs-technik Duisburg, Elisabeth Kügeler-Wolters und Karin Brinkmann

  16. 27.08.- 28.08.2010

    „Objektive Stimm- und Sprechanalyse“ Dortmund, Steffen Glückselig

  17. 17.03.-20.03.2010

    Grundkurs:„Akzentmethode“ Köln, Daniela Geier-Bruns

  18. 16.10.-17.10.2009

    Diagnose und Therapie grammatischer Störungen im Vorschul-und Schulalter München, Univ.-Prof. Dr. Hans –Joachim Motsch

  19. 24.04.-25.04. 2009

    „Die verbale Entwicklungsdyspraxie in der Sprachtherapie“ Hamburg,

  20. 23.01.-24.01.2009

    Sprachtherapie lohnt sich?! Zum aktuellen Stand der Evaluations-und Effektivitätsforschung in der Sprachtherapie Hannover

  21. 21.09.- 22.09.2007

    Erweiterungsseminar zur Fortbildungsreihe „LRS“ Supervision und Förderung und Therapie bei Rechtschreibproblemen im Englischen, Angelika Schindler

  22. 24.02.2007

    „Schritte in den Dialog“ Ein Eltern- Kind- Programm für Familien mit sprachentwicklungsverzögerten Kindern“ Uni Klinik HH-Eppendorf, Delia Möller

  23. 2.02.-3.02.2007

    8. wiss. Symposium (dbs) „Früh genug-aber wie?“

  24. 28.-29.4.2006

    Fortbildungsreihe LRS- Modul 3 Therapie, Angelika Schindler

  25. 7.04.-8.04.2006

    Fortbildungsreihe LRS- Therapie Modul 2 Diagnostik, Dr. Gasteiger-Klicpera

  26. 31.03.-1.04.2006

    Fortbildungsreihe LRS- Therapie Modul 1 Grundlagen Schriftspracherwerb/gestör-ter Schriftspracherwerb, Dr. Gasteiger-Klicpera

  27. 8.10.2005

    Workshop: Effekte mütterlicher Prosodie auf die Sprachentwicklung-Konsequenzen für die Diagnostik und Beratung, Angelika Kölsch

  28. 7.10.2005

    Workshop: Förderung von Kindern mit SSES durch dialogisches Bilderbuchlesen, Andrea Fuchs

  29. 7.-8.10.2005

    Arbeits-und Fortbildungstagung der dgs „Die spezifische Sprachentwicklungsstörung aus interdisziplinärer Sicht und ihr Bedeutung für den Laut- und Schriftspracherwerb Hannover

  30. 21.-22.1.2005

    6. wiss. Dbs Symposium Legasthenie beim Nnamen nennen- Prävention, Diagnostik und Therapie von Störungen des Schriftspracherwerbs Würzburg

  31. 20.06.2004

    Audiva Workshop Hude, U.Minning Firma AUDIVA

  32. 12-13.3.2004

    Poltern: Theorie,Praxis,Therapie Dortmund, Ulrike Sick Diol.Logopädin

  33. 4.-5.3.2004

    Diagnose und Therapie bei Störungen der semantischen Entwicklung Würzburg, Dr. Christian W. Glück

  34. 9.06.2004

    10.Rotenburger Mittwochnachmittag für Pädiatrische Fortbildung, Dr. Hahn

  35. 8.11.2003

    Fortbildungstagung der dgs Nds. Auditive Verarbeitung und Wahrnehmung im Vorschulalter- Möglichkeiten der Diagnose, Förderung und Therapie

  36. 31.01.-1.02.2003

    Das Castillo-Morales Konzept Castillo Morales Centrum Mühlheim/Ruhr, Jörg R. Prüß

  37. 8.-9.11.2002

    „Zentral-auditive Verarbeitungs-und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern“ Caritas Akademie Köln. Dr. Arno Deuse

  38. 19.01.2002

    Wiss. Symposium des dbs „Zentral-auditive Wahrnehmung“ Berlin

  39. 20.10.2001

    Therapie phonologischer und phonetischer Störungen- Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Struktur, Inhalt und praktischer Durchführung Hannover, Dr. Elisabeth Wildegger-Lack

  40. 5-6.10.2001

    Praxis der Beratung in der Sprachtherapie Zentrum für Gesundheitsbildung Hannover, B.Hansen Uni Kiel und C.Iven Uni Köln

  41. 8.-10.6.2001

    Therapie bei stotternden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Halle/Saale, Holger Prüß

  42. 4.-6-5.2001

    „Methoden der Stottertherapie“ Berlin, Prof. Dr. Wolfgang Wendtland

  43. 1.-2.10.2000

    „WA-wa-was ist das?“ Stottern bei (Vor-)Schulkindern, B. Hansen Uni Kiel C.Iven Uni Köln

  44. 28.-30.9.2000

    XXIV Arbeits-und Fortbildungstagung der dgs „Sprachheilpädagogik im Spannungsfeld von Wissenschaft und Praxis“ Berlin

  45. 3.-5.3.2000

    „Stottertherapie Teil 4 Supervision Nürnberg, Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt

  46. 5.-7-11.99

    „Stottertherapie Teil 3 Supervision Nürnberg, Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt

  47. 25.-27.6.99

    „Stottertherapie Teil 2 Supervision Nürnberg, Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt

  48. 5.-7.3.99

    „Stottertherapie Teil 1 Supervision Nürnberg, Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt

  49. 29.-30.08.98

    Sensorische Integration auf der Basis von Klang und Rhythmus Institut Coburger Hamburg, Rupert Schoch

  50. 23.01.98

    Wiss. Symposium der AGFAS: Sprachheilpädagogen in der Forschung: Daten für die Therapie, München, Anita Kittel

  51. 2.-3.1.98

    Myofunktionelle Therapie Klinik Berlin Berlin, Anita kittel

  52. 30-31.10.98

    Aufbaukurs MFT Potsdam, Anita Kittel

  53. 10.-14.10

    Stimmweiterbildung: Nasalierunggsmethode C Kurs, Rostock, Prof. Dr. Dr. habil J. Pahn

  54. 6.-10.6.97

    Stimmweiterbildung: Nasalierunggsmethode C Kurs, Rostock, Prof. Dr. Dr. habil J. Pahn

  55. 11.-14.12 96

    Stimmweiterbildung: Nasalierunggsmethode C Kurs, Rostock, Prof. Dr. Dr. habil J. Pahn

  56. 14.-15.6.96

    Therapie neurogen bedingter Sprech-und Stimmstörungen Universität Potsdam Institut für Linguistik/Allg.Sprachwissen-schaft, Lehrstuhl Patholinguistik, H. Breitbach-Snowdon

  57. 27.-28.4.96

    Workshop: Computer in der Sprachtherapie Brandenburg Klinik Abt. Neurologie/Sprachtherapie Bernau

  58. 26-28.09.96

    XXII Arbeits-und Fortbildungstagung der DGS „Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Illusion oder Vision“ Herausforderung und Chance in der Rehabilitation Sprachbehinderter Münster

  59. 15.-18.5.96

    Jahresfortbildung des DBL: Prävention und Frühförderung Lübeck

  60. 3.02.96

    Dysarthrophonie : Diagnostik-Therapieziele-Methoden Universität Potsdam Institut Linguistik/ Allg. Sprachwissenschaft Lehrstuhl Patholinguistik, H. Breitbach-Snowdon

  61. 4.11.95

    Workshop/ Seminar: LEMO-Modellorientierte Einzelfalldiagnostik von Aphasie

  62. 2.-4.11.95

    22. Jahrestagung der AG für Aphasieforschung und-behandlung Neurologische Universitätsklinik Magdeburg

  63. 27.05.94

    4. Rhein-Ruhr Meeting Neurologische Universitätsklinik Bergmannsheil Bochum

  64. 5.11.93

    Workshop: „Neurolinguistische Untersuchung bei Störungen der Wortverarbeitung“

  65. 5.-6-11-93

    20. Jahretagung der AG für Aphasieforschung und-behandlung Berlin

  66. 4.-5-6.93

    3 Rhein-Ruhr Meeting Rhrinische Landesklinik Bonn

  67. 23.01.93

    Kindliche Stimmstörungen und ihre Behandlung Liebmann-Schule für Sprachbehinderte Berlin, Prof. Dr. Dr. habil. Johannes Pahn

  68. 16.01-13.02.93

    Psycho- und neurolinguistische Aspekte der Aphasien FB-Zentrum „Zenith“ Kliniken Schmieder Gailingen/Allensbach

  69. 4.12.92

    2. Rhein-Ruhr Meeting „Aktuelle Therapie bei Aphasien“ Neurologische Universitätsklinik Bergmannsheil Bochum

  70. 31.7. -2.8.92

    Wahrnehmung und Wahrnehmungsstörungen Selbsterfahrung und Arbeit mit Patienten (Affolter Konzept) Berlin, Susanne Neumann (KG), Frederike Kolster, Kirsten Minkwitz (Ergo)

  71. 20.-22.3.92

    IV Kommunikationsmedizinische Tage Bad Rappenau : „Kommunikation und Sozialisation als interdisziplinärer Therapieauftrag“ Bad Rappenau

  72. 11.10.91

    1. Rhein-Ruhr Meeting der Neurologischen Universitätsklinik Bergmannsheil Bochum

  73. 28./29.09.91

    Weiterbildung „Stimme“ -Psychomotorik der Kommunikation -Psychogene dysphonie Das kommunikative Scheitern -Spastische Dysphonie -Phonorhythmik und Stimmführung -Stimmdiagnostik Essen, Frau Dr. Stelzig (Chefärztin/ Phoniaterin) Frau Oberländer- Gentsch (ltd. Lögopädin) Rehabilitationsklinik für Stimm-,Sprach- und Sprechstörun-gen/ Sprachheil-zentrum Bad Rappenau

  74. 7.-9.11.91

    Jahrestagung der AG Aphasieforschung und-Behandlung Amsterdam

  75. 16.-20.07.90

    Rehabilitation des Gesichtes und des oralen Traktes von patienten mit zentralen Lähmungen nach Kay Coombes auf Grundlage des Bobath und Affolter Konzeptes (FOTT)Therapiezentrum Burgau, Kay Coombes MCST Dip.CST London

  76. 6.-8.11.86

    Jahrestagung der AG Aphasieforschung und-behandlung Freiburg